Geschichte

Unser StadtErlebnisSpiel führt Sie zu zehn Stationen in der Endinger Innenstadt.
Sie werden Zeuge der Gerichtsbarkeit! Es geht weiter zu einem der geheimnisvollen Brunnen von Endingen, wo sie den Brunnengeist treffen. Nach soviel Aufregung haben Sie sich ein Glas des süffigen Endinger Weins mehr als verdient, um dann die Geschichte einer Hexenverbrennung zu hören. .... lassen Sie sich überraschen, denn das war bei Weitem  noch nicht Alles.. Sie lauschen Turmbläsern, erleben die Geschichte von Tovar und dem Bauernkrieg.
Der Harlekino aus der Comedia dell‘ arte erzählt über seinen Endinger Bruder, den Jokili. Sie treffen die weitgereistesten Männer der Rokokozeit: Casanova und Goethe.
Zum Abschluss begrüßt Sie die Endinger Bürgerin Katharina im Holz mit den Marktleuten vor ihrem Haus aus dem 15. Jahrhundert.

StadtSchauSpieler

Rund 120 Endinger Bürgerinnen und Bürger (Schauspieler, Sänger, Tänzer, Musiker, Techniker, Koordinatoren) haben sich zusammengefunden, um spielend, musizierend, tanzend, koordinierend, beleuchtend und beschallend ihre schöne Stadt zu zeigen. Viele der StadtSchauSpieler schlüpfen dazu auch gerne in verschiedene Rollen

Unsere schöne Stadt Endingen

Wer sich auf der Autobahn A 5 der Ausfahrt Riegel/Kaiserstuhl nähert, passiert zuvor die touristischen Hinweisschilder mit der Silhouette unserer Stadt und der Aufschrift „Historisches Endingen am Kaiserstuhl“.
Historisch wird einerseits verwendet, weil die Altstadt von Gebäuden geprägt wird, die in der Zeit vom 15. bis zum 18. Jahrhundert entstanden sind. Andererseits sind viele Endinger geschichtsbewusst. So wird in Endingen die Erinnerung an die über 400jährige Zugehörigkeit zu Österreich gepflegt.
Auch die Pflege alten Brauchtums ist selbstverständlicher Bestandteil des Lebens in Endingen. Als Beispiel kann die Endinger Fasnet genannt werden. So ist Endingen ein guter Platz für ein historisches Stadtspiel.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Hans-Joachim Schwarz
Bürgermeister